FAQ / Hilfe

Häufig gestellte Fragen, Abkürzungen bei Filmen & Szene-Begriffe. Siehe auch: [scenerules.org]

Ist DDL-Warez.to eine legale Webseite?
Da sich auf unseren Servern zu keinem Zeitpunkt urheberrechtlich geschützte Dateien befinden und wir lediglich Links zu den eigentlichen Hostern bereitstellen (ähnlich einem Indexer / Suchmaschine wie Google), ist das Nutzen unserer Webseite zu 100% legal.

Werden bei euch Nutzerdaten (IP-Adresse oder Zeitpunkt des Aufrufs) geloggt?
Wir bei DDL-Warez.to haben uns dazu verpflichtet Euch zu keinem Zeitpunkt zu loggen, tracken oder sonstwie identifizierbar zu machen (Zero-Log-Policy)! Die Logging-Funktion wurde zu diesem Zweck auf unseren Servern komplett deaktiviert.

Wie kann ich bei euch etwas runterladen?
Für das bereitstellen unserer Dateien nutzen wir sogenannte Sharehoster oder auch One-Click-Hoster (OCH). Die Links dazu sind in FileCrypt-Ordnern hinterlegt und ermöglichen es euch die Dateien entweder direkt im Browser herunterzuladen oder per Click’n’Load (CnL) / Downloadcontainer (DLC) in einem Downloadprogramm wie den JDownloader. Letzteres ist die empfohlene Methode, da weitaus komfortabler und effizienter als die Browservariante. Weitere Informationen dazu und wo ihr den JDownloader (v2) herbekommt findet ihr hier: [jdownloader.org]

Wie funktioniert der Download mit JDownloader?
Sobald ihr den JDownloader (v2) installiert habt, könnt ihr sofort loslegen mit dem Downloaden. Einfach einen Download (Film/Serie/Spiel) bei uns auswählen und den bereitgestellten FileCrypt-Ordner aufrufen. Dort wählt ihr dann im nächsten Schritt eure bevorzugte Downloadoption (CnL oder DLC). Das Downloadpaket wird dann direkt (bei CnL) oder per Drag’n’Drop (bei DLC) im Linksammler des JDownloader erscheinen. Dann noch den Speicherort festlegen und ihr könnt den Download mittels des „Play“-Buttons oben links starten.

Wird zum Downloaden ein Premiumaccount benötigt?
Ein Premiumaccount eines Sharehosters wird nicht zwingend benötigt, ist aber sehr empfehlenswert, da das Downloaden mit Premiumzugang deutlich komfortabler ist als ohne. Zudem könnt ihr uns unterstützen, wenn ihr den Kauf eines Premiumaccounts über einen unserer Affiliate-Links tätigt.

Wie lautet das Passwort zum entpacken der Downloads?
In der Regel lautet das Password bei uns immer »ddl-warez.to« soweit nicht anders angegeben. Das Passwort des jeweiligen Downloads findet ihr auch immer im entsprechenden Info-Banner des Downloads/Beitrags.

Wie können die Downloads (RAR-Archive) entpackt werden?
Unsere Downloads sind mit WinRAR gepackt und liegen in RAR-Parts vor, die nach dem Download mit WinRAR wieder entpackt werden können. Das Programm und weitere Informationen dazu findet ihr hier: [winrar.de]


Cam-Rip (CAM):
Die schlechteste aller Aufzeichnungsformen. Der Film wurde mit einem Camcorder im Kino von der Leinwand ab gefilmt. Die Bildqualität ist meist akzeptabel bis gut, bei manchen Filmen sind in kurzen Momenten Köpfe von anderen Kinobesuchern im Bild. Die Tonqualität ist sehr unterschiedlich, Störgeräusche wie Gelächter des Publikums sind möglich.

Telesync (TS):
Diese VCDs / Rips werden mit einer auf einem Stativ befestigten professionellen (Digital)Kamera in einem leeren Kino von der Leinwand abgefilmt. Die Bildqualität ist wesentlich besser als bei einer Cam. Der Ton wird bei diesen Produktionen oft direkt vom Projektor oder einer anderen externen Quelle abgenommen, ist somit störungsfrei und in der Regel sogar Stereo.

Pay-Per-View (PPV):
Pay-Per-View-Rips sind Filme die z.B.: im Hotel aufgenommen wurde. Es handelt sich dabei um Filme die neu sind und noch im Kino laufen, allerdings im Hotel den Gästen kostenpflichtig zur Verfügung stehen.

Screener (SCR):
Die zweitbeste aller Aufzeichnungsformen. Hier wird als Basis eine Pressekopie von einem professionellen Videoband des Filmes benutzt. Die Bildqualität ist mit sehr gutem VHS vergleichbar. Der Ton ist ebenso einwandfrei, Stereo und oft Dolby Surround.

Telecine (TC):
Diese VCDs / Rips sind sehr selten, bieten dafür aber mit Abstand die beste Qualität. Die Quelle ist ein Filmprojektor mit Audio / Video Ausgang; das Filmmaterial wird hier direkt vom Projektor abgenommen. Bild- und Tonqualität sind exzellent.

SVCD:
Datenträgerformat zur Speicherung von Filmen und Videos in digitaler, komprimierter Form. Als Datenträger dient dabei eine herkömmliche CD. Die SVCD unterscheidet sich von dem ursprünglichen VCD vor allem durch eine verbesserte Bildqualität bei gleichzeitig kürzerer Laufzeit.

VCD:
VCD ist ein Standard für das Speichern von Videodaten auf einer CD. Die Bildqualität entspricht ungefähr einem VHS-Video.

MVCD:
Bei der MVCD handelt es sich um eine nicht standardkonforme VCD. Die MVCD ist MPEG-1 oder MPEG-2 mit variabler Bitrate kodiert.

DVD- oder LD-Rip:
Hier wurde eine offizielle DVD oder eine Laserdisk als Quelle für den Rip benutzt. Qualitativ sind diese Versionen exzellent, allerdings sind sie bei neuen Filmen selten zu finden, da die offiziellen DVD oder Laserdisks erst einige Zeit nach Kinostart in den USA auf den Markt kommt. Trotzdem kann die Veröffentlichung vor dem Kinostart in Deutschland liegen, da viele Filme hierzulande mit ca. einem halben Jahr Verzögerung anlaufen.

Web / WebDL / WebHD:
Web bedeutet, dass die Bildquelle von einem Online-Medienanbieter stammt, wie z.B. iTunes, Netflix oder Amazone. Web-Publikationen haben in den meisten Fällen keine Senderlogos.

HDRip:
Ein HDRip wird von hochqualitativen Sources wie Blu-Ray oder HD-DVD erstellt. Aber auch HDTV wird, sofern keine Retails zur Verfügung stehen, als Quelle hergenommen. Viele P2P-Crews nutzen diesen Begriff und erstellen damit Releases in den unterschiedlichsten Qualitäten. Es ist empfehlenswert sich Informationen über die Crew oder Release zu holen. Dies geht z.B. bei XREL (www.xrel.to).

BDRip:
Auch wieder dasselbe, nur dass hier eine BLURAY-DISC als Quelle benutzt wurde. Diese RIPs haben wie auch HDRips, eine bessere Qualität gegenüber einem normalen DVDRIP.

BluRay (BD):
Die Blu-ray Disc (abgekürzt BD) ist ein digitales optisches Speichermedium. Sie wurde als High-Definition-Nachfolger der DVD entwickelt und bietet ihrem Vorläufer gegenüber eine erheblich gesteigerte Datenrate und Speicherkapazität. Es gibt derzeit kein qualitativeres Medium.